News

Ugra zertifiziert mineralölfreie Druckfarben

Coop-Zeitung testet mineralölfreie Druckfarben

21.11.2011

Seit einiger Zeit ist bekannt, dass Mineralöl aus den Zeitungsdruckfarben über das Recycling der Zeitungen in den Karton von Lebensmittelverpackungen gerät. Aus diesen Verpackungen kann das Mineralöl in das Lebensmittel migrieren.

Da es unschön ist Mineralöl mit den Lebensmitteln zu essen, wird versucht das Problem an den Wurzeln zu packen und Zeitungsdruckfarben ohne Mineralöl herzustellen. Was das Mineralöl im menschlichen Körper verursacht, ist noch nicht bekannt.

Solche mineralölfreien Druckfarben wurden in diesem Projekt benutzt. Die Ugra hatte dabei die Funktion festzustellen, dass die Zeitung gleich gut gedruckt werden kann, wie mit den herkömmlichen Druckfarben und dass in den mineralölfreien Druckfarben keine Mineralöle mehr vorhnden sind.

Es konnten festgestellt werden, dass die Druckqualität der Zeitungen mit den neuen Druckfarben für Leser nicht zu unterscheiden ist.

Im Weiteren konnte nachgewiesen werden, dass sich in der Druckfarbe noch Spuren von Mineralölen befinden. Diese kommen aus dem Herstellungsprozess in der Farbenfabrik. Die Produktionsmengen von mineralölfreien Farben sind noch klein. Da sie auf den gleichen Anlagen, wie die mineralölhaltigen Farben produziert werden, führt das zu Verunreinigungen.

 

Ugra | Lerchenfeldstr. 5 | CH-9014 St. Gallen | Phone +41 71 552 02 40 | Fax +41 71 552 02 49 | E-mail
Google+ | Twitter | LinkedIn | Xing | YouTube