×
KUNDENDIENST Telefon +41 71 552 02 40 | E-Mail info@ugra.ch  
Montag bis Freitag von 8.00-17.00 Uhr
   

Ugra CertifyDisplay

Prüfung und Validierung von farbverbindlichen Bildschirmen nach ISO 12646 und ISO 14861

Anwendungsbereich

Die farbgetreue Darstellung auf Monitoren ist durch eine Vielzahl an Einflussfaktoren bestimmt. Da ist zum einen die Systemkonfiguration bestehend aus dem Monitortyp, der Kalibrationssoftware und dem Farbmessgerät. Zum anderen sind die Umgebungsbedingungen des Arbeitsplatzes wie z.B. die Einflüsse des Umgebungslichtes, die Farbe der Raumwände und Möbel sowie der Kleidung des Mitarbeiters zu beachten. Eine regelmässige und validierte Monitorkalibration ist ein weiterer wichtiger Systemfaktor. Mit Ugra CertifyDisplay können Sie die Monitorkalibration exakt analysieren und überprüfen. Ergibt die Analyse das Resultat «Ugra-zertifiziert», dann werden die Monitorfarben richtig dargestellt.

Messen

Ugra CertifyDisplay unterstützt die folgenden Spektralfotometer und Farbmessgeräte:

  • basICColor Discus
  • ColorMunki Photo
  • Datacolor Spyder4
  • Eizo Swing (integriertes Bildschirm-Messgerät)
  • KonicaMinolta FD5
  • KonicaMinolta FD7
  • X-Rite i1 Display Pro
  • X-Rite i1Pro 1
  • X-Rite i1Pro 2

Kalibrations- und Profilgenauigkeit

Die Prüfung des Monitors ermittelt anhand der über 70 Messfelder des Ugra/Fogra Medienkeils v3.0 die folgenden Parameter:

  • Weisspunkt
  • Graubalance
  • Tonwerte
  • Profilqualität
  • Softproof-Qualität
  • Farbraumabdeckung


Ein Wide Gamut-Test sowie zusätzliche Testmuster zur visuellen Analyse ergänzen die Hauptprüfung. Die Zusammenfassung zeigt das detaillierte Prüfergebnis und kann in einem PDF-Report gespeichert werden.

Homogenitätsprüfung

Die Homogenitätsprüfung (Gleichmässigkeit) ermittelt die Luminanz- sowie die Farbabweichung des Monitors. Gemäss der Norm ISO 14861 erfolgt dies anhand von 25 Messfeldern (nach ISO 12646 mit 9 Messfeldern), ausgehend von der Mitte als Bezugspunkt zu den umliegenden Messfeldern. Die Abweichung der Luminanz darf maximal 10% betragen.

Umgebungslicht

Mit der Funktion Umgebungslicht messen Sie die Beleuchtung (Luminanz in Lux, Farbtemperatur in Kelvin) im Umfeld des Monitors gemäss ISO 12646. Ist der Monitor z.B. mit einer Helligkeit von 120 cd/m² kalibriert, soll die Umgebungsbeleuchtung nicht höher als 100 Lux sein. Achten Sie auf störende Lichtquellen im Umfeld des Arbeitsplatzes (die Raumbeleuchtung soll Lichtart D50 entsprechen) sowie auf neutralgraue und reflektionsfreie Wände und Möbel.

Farbunterschied

Ist ihr Monitor richtig kalibiert, bedeutet dies noch nicht, dass in den unterschiedlichen Programmen wie z.B. Photoshop auch die richtigen Farben angezeigt werden. Um zu überprüfen, ob das Color Management richtig funktioniert, können Sie mit Ugra CertifyDisplay eine Farbe programmübergreifend messen und vergleichen. Zunächst messen Sie einen Farbton in der Ugra Software, anschliessend definieren Sie dieselbe Farbe beispielsweise in Photoshop und messen sie erneut ein. Ugra CertifyDisplay stellt die beiden gemessenen Farben visuell nebeneinander dar und zeigt die Farbwerte in XYZ und CIELAB sowie den Farbabstand ∆E an. Sind die Farben fast identisch, ist der Monitor richtig kalibriert und das Color Management in Photoshop richtig eingestellt.

BETRIEBSSYSTEM

Windows / Mac OS

LIEFERUNG

Die Software wird auf einem USB-Dongle mit
integriertem Lizenzschlüssel geliefert.

FRAGEN?

Wir beraten Sie gern! Rufen Sie uns an
unter +41 71 552 02 40.

  • Demoversion
  • CHF 0.– per 30 Tage
  • 30 Tage Demolizenz
  • Upgrade
  • CHF 249.– per Lizenz
  • Version 1.x auf 2.4

FAQ

Nachdem Sie die Bestellung im Shop abgeschlossen haben, erhalten Sie die Demolizenz per E-Mail.

Starten Sie die Software und klicken auf die Registerkarte «Registrieren». Klicken Sie anschliessend auf «Öffnen…» und wählen Sie die Lizenzdatei auf Ihrem lokalen Dateisystem. Ist die Lizenz gültig, dann wird die Seriennummer und das Ablaufdatum angezeigt.

Die Sprache der Software wird automatisch anhand des Betriebssystems lokalisiert. Um die Sprache der Software zu ändern, müssen Sie die Spracheinstellung Ihres Betriebssystems anpassen.

OBEN