×
KUNDENDIENST Telefon +41 71 552 02 40 | E-Mail info@ugra.ch  
Montag bis Freitag von 8.00-17.00 Uhr
   

Ugra CertifyPrint

Prüfung und Validierung von Proofs und Drucken nach ISO 12647-7 und ISO 12647-2

Anwendungsbereich

Die Kontrolle von farbverbindlichen Digitalproofs oder Druckmustern erfolgt mit Hilfe eines Spektralfotometers und einer Analyse-Software. Dabei wird ein Kontrollkeil wie der Ugra/Fogra Medienkeil CMYK v3.0 gemessen und die CIEL*a*b* Farbmasszahlen berechnet. Die Software Ugra CertifyPrint wertet anschliessend, je nach gewählter Auswertungsmethode, in einem Prüfprotokoll alle normativen und zusätzlich informative Kriterien aus.

Das Prüfprotokoll der Auswertung kann als PDF-Report gespeichert und eine Etikette zum Aufkleben auf das Digitalproof ausgedruckt werden. Zusätzlich empfehlen wir, einen Ugra Light Indicator D50 Selbstklebestreifen zur Kontrolle des Umgebungslichtes auf das Proof aufzukleben. Damit kann jede Person, die das farbverbindliche Proof visuell beurteilt, schnell und einfach sehen, ob die Umgebungsbeleuchtung der Normlichtart D50 entspricht. Ein von D50 abweichendes Umgebungslicht führt zu Metamerie-Erscheinungen und Farbfehlinterpretationen.

Messen

Ugra CertifyPrint unterstützt die folgenden spektralen Messgeräte:

  • barbieri Spectro LFP
  • barbieri SpectroPad
  • Datacolor Spyder3Print SR
  • Datacolor 1005
  • Konica Minolta FD-5
  • Konica Minolta FD-7
  • Techkon SpectroDens (nur Windows)
  • X-Rite i1Pro 1 (ohne XRGA)
  • X-Rite i1Pro 2 (XRGA)
  • X-Rite Exact
  • X-Rite Pulse


Abhängig vom Messgerät können die standardisierten Messbedingungen M0, M1, M2 und M3 gemäss ISO 13655:2009 verwendet werden. Wenn kein Messgerät verbunden ist, wird die Software im virtuellen Modus betrieben.

Industrie-erprobte Messstreifen und Testcharts sind bereits vorinstalliert. Benutzerdefinierte Messstreifen können momentan im standardisierten Format ANSI CGATS.17-2009 importiert werden. Zukünftig wird auch das neue Color Exchange Format (CxF3) nach ISO 17972-1:2015 unterstützt.

Auswertung

Ugra CertifyPrint unterstützt alle wesentlichen standardisierten Charakterisierungsdaten.

Offsetdruck:

  • FOGRA51 PSO Coated v3
  • FOGRA39L ISO Coated v2
  • FOGRA52 PSO Uncoated v3
  • FOGRA47L PSO Uncoated ISO 12647
  • sowie FOGRA28 bis FOGRA46

Tiefdruck:

  • ECI PSR LWC Plus
  • ECI PSR LWC Standard
  • ECI PSR SC Plus
  • ECI PSR SC Standard
  • PSR Gravure HWC
  • PSR Gravure LWC
  • PSR Gravure MF
  • PSR Gravure SC

Zeitungsdruck:

  • IFRA26L ISO Newspaper 26 v2
  • IFRA30L ISO Newspaper 30 v4

Prüfprotokoll

Die Messungen und die jeweilige Abweichung zur gewählten Referenz werden detailliert in einem Prüfprotokoll dargestellt:

  • CIELAB Farbmasszahlen
  • Farbabstand Delta E*ab
  • Bunttondifferenz Delta H
  • Tonwertzunahme in Prozent


Die Messwerte können im CSV- oder CGATS.17-Format nach folgenden Kriterien exportiert werden:

  • Spektrale Remission
  • CIELAB Farbmasszahlen
  • Tonwertzunahme


Das Prüfprotokoll kann als PDF exportiert oder als Etikette ausgedruckt werden.

BETRIEBSSYSTEM

Windows / Mac OS

LIEFERUNG

Die Software wird auf einem USB-Dongle mit
integriertem Lizenzschlüssel geliefert.

FRAGEN?

Wir beraten Sie gern! Rufen Sie uns an
unter +41 71 552 02 40.

  • Demoversion
  • CHF 0.– per 30 Tage
  • 30 Tage Demolizenz
  • Upgrade
  • CHF per Lizenz
  • Upgrade in Vorbereitung

FAQ

Starten Sie die Software und klicken auf die Registerkarte «Registrieren». Klicken Sie anschliessend auf «Laden…» und wählen Sie die Lizenzdatei auf Ihrem lokalen Dateisystem. Ist die Lizenz gültig, dann wird die Seriennummer und das Ablaufdatum angezeigt.

Nachdem Sie die Bestellung im Shop abgeschlossen haben, erhalten Sie die Demolizenz per E-Mail.

Die Sprache der Software wird automatisch anhand des Betriebssystems lokalisiert. Um die Sprache der Software zu ändern, müssen Sie die Spracheinstellung Ihres Betriebssystems anpassen.

OBEN