×
KUNDENDIENST Telefon +41 71 552 02 40 | E-Mail info@ugra.ch  
Montag bis Freitag von 8.00-17.00 Uhr
   

Audit zur Bestätigung des PCR-Gehaltes in Recyclingfolien

Das Ziel Kreislaufwirtschaft ist unter anderem, Verpackungen ressourcenarm herzustellen, mehrfach zu verwenden, sowie dass sie nach Gebrauch optimalerweise einem Recyclingprozess zugeführt oder umweltverträglich beseitigt werden können. Angestrebt wird eine möglichst hohe Recyclingfähigkeit der Verpackung. Dabei sollen die zur Produktion verwendeten Materialien in einem Wertstoffkreislauf gehalten werden, so dass aus einem Produkt oder einer Verpackung nach der Entsorgung wieder neue Materialien oder neue Verpackungen entstehen können. Das Ziel ist es, dass Verpackungen nach der Gebrauchsphase so vollständig wie möglich zu einem materialgleichen Sekundärprodukt werden sollen.

Folien eignen sich sehr gut für den Recyclingprozess. Jedoch lässt sich analytisch nachträglich nicht quantitativ feststellen, wieviel rezyklierter Rohstoff, d.h. der Gehalt an Post-Consumer-Recycling-Material, in das Produkt eingeflossen sind. Die Ugra hilft hier weiter, indem wir im Rahmen eines Audits den Materialfluss ihres Produktionssystemes prüfen und den PCR-Anteil des Endproduktes berechnen. In einem Prüfzertifikat wird der prozentuale PCR-Gehalt für das jeweilige Produkt bestätigt. Somit können Sie die Deklaration des PCR-Gehaltes ihres Produktes entsprechend unabhängig nachweisen.

 

OBEN